Thorge Berger: Iran

Samstag 5. April 2025 12.00 Uhr

Iran

 

Anfang:

Zwei Freunde entdecken den Iran. Der eine kennt das Land aus der Kindheit, der andere nur aus den Nachrichten: Farbenfrohe Märchen aus 1001 Nacht oder düsterer Schurkenstaat? Weltoffene Hochkultur oder in sich gekehrter, religiöser Fundamentalismus? Herzerwärmende Gastfreundschaft oder Achse des Bösen? Wie ist der Iran also wirklich?

Fortsetzung 1:

Auf der Suche nach Antworten reisen Mehran Khadem-Awal und Thorge Berger 4.000 Kilometer durch das Land. Zusammen tauchen sie ein in die urbane Megacity Teheran, schlendern durch das feudale, musikalische Isfahan, erleben Sonnenuntergänge über den Windtürmen von Yazd, horchen mit den Shirazis den zeitlosen Weisheiten von Hafez und entdecken in abgelegenen Bergdörfern und Inseln auch unpersische Seiten des Vielvölkerstaats Iran.

Wie gut kennt Mehran seine Heimat wirklich und wird es Thorge gelingen sich unvoreingenommen auf den Iran einzulassen? Ihre unterschiedlichen Perspektiven helfen beiden mehr als das Offensichtliche zu sehen, aber auch Offensichtliches nicht zu übersehen. Mit ihren Bildern und Geschichten enthüllen sie die verborgene Schönheit Irans, wohlwissend, dass es auch das Geheimnisvolle ist, was Sehnsucht auslöst und auch ihr Herz erobern wird.

Fortsetzung 2:

IRAN Verborgene Schönheit zeigt Ihnen das Land und sein Volk, jenseits von Kriegsrethorik und Atomkonflikt. Jahrtausende alte Kultur und urbane Metropolen. Weiße Strände, tiefblaues Meer undschneebedeckte Berge. Regenwälder mit Wasserfällen und die heißeste Wüste der Welt. Windtürme aus Lehm und gläserne Wolkenkratzer. Leggins, blonde Strähnen, Gucci Sonnenbrille und Kopftuch. Persischer Hiphop und arabische Koranferse. All das ist IRAN! Mit ihren Bildern und Geschichten bringen Ihnen die Autoren das näher, was für sie den Iran ausmacht und auch Sie faszinieren, überraschen und berühren wird.

Fortsetzung 3:

Auf der Suche nach Antworten reisen Thorge Berger und Mehran Khadem-Awal 4.000 Kilometer durch das Land. Sie erleben urbane Metropolen, verträumte Bergdörfer, die heißeste Wüste der Welt, tiefblaues Meer und weiße Strände am Persischen Golf. In ungezählten Begegnungen lernen sie Iranerinnen und Iraner mit ihren Wünschen, Sorgen und Hoffnungen kennen. Sie zeigen ein verkanntes Land und erzählen Geschichten von aufrichtiger Gastfreundschaft und herzlichen Menschen, die trotz aller Widrigkeiten ihre Heimat lieben. Dabei entdecken sie, welche Chancen in der offenen Begegnung zwischen den Kulturen liegen – und gewinnen so auch als Freunde ein tieferes Verständnis füreinander.

Noch mehr Informationen auf der Homepage des Autors: https://reisefotografie.de